Kinder- und Jugendarbeit

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist nach §13 SGB VIII Kinder und Jugendhilfe ein eigenständiges sozialpädagogisches Handlungsfeld an der Schnittstelle der Verantwortung von Jugendhilfe und Schule. Schulsozialarbeit zielt auf den Ausgleich von sozialen Benachteiligungen und der Überwindung individueller Beeinträchtigungen.

Schulsozialarbeit agiert mit ihren sozialpädagogischen Leistungen an der Schule und hat somit täglich Zugang zu den Kindern, Jugendlichen, Lehrern und Eltern. Dies ermöglicht ein flexibles und bedarfsorientiertes Arbeiten. Gleichzeitig führt die Präsenz und Kontinuität von Schulsozialarbeit dazu, dass der Zielgruppe ein weitaus leichterer Zugang zu Beratungs- und Hilfeangeboten ermöglicht wird.

Schulsozialarbeit ist nicht nur in Krisenzeiten ansprechbar, sondern sie teilt und erlebt mit den Kindern und Jugendlichen den Schulalltag und begleitet langfristig persönliche Entwicklungen.

Unsere SchulsozialarbeiterInnen sind an folgenden Standorten vertreten:

Standortkarte Schulsozialarbeit© mapz.com – Map Data: OpenStreetMap ODbL

Schulsozialarbeit in der Stadt Leipzig

78. Schule - Grundschule der Stadt Leipzig

Mit dem Beginn des Schuljahres 2017 / 2018 wird an der 78. Grundschule in Leipzig-Grünau Schulsozialarbeit geleistet. Im Zentrum dieser Arbeit unterstützt die Schulsozialarbeiterin Schülerinnen und Schüler dabei, die Grundschulzeit als Grundlage ihrer Bildungsbiographie bestmöglich zu gestalten.

Sie bestärkt die Schüler darin, sich ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend zu entwickeln, individuelle Probleme zu bewältigen, soziale Benachteiligung auszugleichen und Konfliktsituationen angemessen zu lösen. 

Dafür steht die Schulsozialarbeiterin unter dem Grundsatz von Vertraulichkeit und Freiwilligkeit für Beratungsgespräche mit den Schülerinnen und Schülern sowie gegebenenfalls deren Eltern zur Verfügung.

Sie bietet Projekte und Soziales Kompetenztraining u.a. zu Themen wie gewaltfreie Kommunikation, Gerechtigkeit, Freundschaft, respektvolles Miteinander oder selbstbewusstes Auftreten an, unterstützt Ganztagsangebote und kooperiert mit außerschulischen Partnern.

Ansprechpartnerin:

Annika Helbing

Telefon: (0341)) 94 54 68 23
Mobil: 0176 34 24 32 80
E-Mail: ssa.78.gs@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten:

Montag bis Freitag: 09.00-15.00 Uhr und nach Vereinbarung

Anschrift:

Binzer Str. 14
04205 Leipzig

91. Schule - Grundschule der Stadt Leipzig

91. Schule - Grundschule der Stadt Leipzig

Schulsozialarbeit gibt es an der 91.Grundschule seit Januar 2012 und  die Schulsozialarbeiterin ist als Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher täglich vor Ort und in der Schule präsent.

Für Schüler bietet die Schulsozialarbeiterin verschiedene niedrigschwellige Gesprächs- und Kontaktangebote an, aus denen Beratungen zu unterschiedlichen Themen, wie z. B. Konfliktlösung oder Schulschwierigkeiten entstehen können. Darüber hinaus findet in fast allen Klassen soziales Lernen statt. Hier gestaltet die Schulsozialarbeiterin die Unterrichtsstunde mit Übungen und Spielen, beispielsweise zu Gefühlen, Freundschaft und Ausgrenzung, Streitlösung oder der Klassengemeinschaft.

Die 91.Grundschule ist nach dem Bensberger Mediationsmodell zertifiziert und arbeitet entsprechend der Losung "Kinder lösen Konflikte selbst". Die Umsetzung des Programms (Klassentrainings, Ausbildung und Betreuung der Streithelfer) liegt in der Hand der Schulsozialarbeit. Zudem betreut die Schulsozialarbeiterin gemeinsam mit der Hortleiterin den Kinderrat, die Schülervertretung der Schule, in dem die Kinder Beteiligung und Mitbestimmung erfahren können.

Die Schulsozialarbeiterin führt soziale Gruppenarbeit im Freizeitbereich durch (z.B. Mädchengruppe, Ferienangebote) und realisiert mit Schule und Hort verschiedene Projekte.

Für Eltern bietet die Schulsozialarbeit niedrigschwellige Kontaktmöglichkeiten (Elterncafé, Präsenz in Schule und Hort), Beratung zu verschiedenen erzieherischen Themen und Vermittlung in weiterführende Hilfen an. Bei Bedarf steht sie in Kontakt mit Familienhelfern, Schulbegleitern oder dem ASD. Außerdem werden thematische Elternabende zu relevanten Themen der Erziehung organisiert.

Ansprechpartnerin

Claudia Gödecke
Schulsozialarbeiterin
Telefon: (01573) 7 62 85 36
Fax: (0341) 41 29 78 27
E-Mail: ssa.91.gs@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten

Montag bis Donnerstag: 08.00-15.00 Uhr
Freitag 08.00 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung

Anschrift
91. Schule - Grundschule der Stadt Leipzig
Uranusstraße 1
04205 Leipzig



Adolph-Diesterweg-Schule

Ziel war und ist, die Schülerinnen und Schüler in ihrem Schulalltag und in ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten und bestmöglich zu unterstützen, damit sie den Übergang in ein selbstständiges Erwachsenenleben gut schaffen und die Chance erhalten, eine Ausbildung und später eine Arbeit zu finden. An dieser Schule zur Lernförderung sind vorrangig Kinder aus den östlichen Stadtteilen Leipzigs. Diese Stadtteile sind von einer hohen Arbeitslosenquote betroffen, was sich auch auf viele Kinder und Jugendliche auswirkt und ihre positive Entwicklung erschwert. Hier bietet sich der Schulsozialarbeiter als kontinuierlicher Partner für Schüler, Eltern und Lehrer an. Durch den langjährigen Beziehungsaufbau, das offene und vertrauliche Miteinander nutzen die Schülern das Angebot regelmäßig und kontaktieren unsere Schulsozialarbeiter bei Problemen aller Art.

Adolph-Diesterweg-Schule

Kontakt

Sarah Molnar
Schulsozialarbeiterin
Telefon: (0341) 65 22 49 37
Mobil: (01578) 59 37 17 2
Fax: (0341) 65 22 49-20
E-Mail: ssa.diesterweg.fs@caritas-leipzig.de

 

Anwesenheitszeiten

Montag 7.30 - 14.30 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 8.30 - 14.30 Uhr
Freitag 8.30 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung

Anschrift
Adolph-Diesterweg-Schule
Anschrift
Portitzer Straße 1
04318 Leipzig

www.adolph-diesterweg-schule.net

Heinrich-Pestalozzi-Oberschule

Seit dem Schuljahr 2006/07 arbeitet eine Schulsozialarbeiterin an der Schule. Die Schulsozialarbeiterin ist Ansprechpartnerin für Schüler, Lehrer, Eltern und Sorgeberechtigte. Beratung, Einzelfallarbeit und soziale Gruppenarbeit sind zentrale Arbeitsschwerpunkte der Schulsozialarbeit.

Viele Schüler benötigen besondere Unterstützung, weil ihnen das private Umfeld für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung keine ausreichenden Voraussetzungen bietet. Viele Eltern sind mit der Lösung ihrer eigenen Probleme beschäftigt, leiden an physischen oder psychischen Problemen oder Suchterkrankungen. Für diese Schüler - aber auch für alle anderen - ist die Schulsozialarbeiterin über einen langen Zeitraum eine vertrauensvolle Ansprechpartnerin und Unterstützerin, damit sie eine Selbständigkeit ausprägen können, die es ihnen erlaubt, ihr Leben in und nach der Schulzeit bestmöglich zu bewältigen.

In der Heinrich-Pestalozzi-Oberschule wird in einem Klima von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung miteinander gearbeitet und voneinander gelernt. Schule und Sozialarbeit ergänzen einander, gemeinsame Ideen werden entwickelt.

Neben der Beratung und Einzelfallhilfe unterstützt die Schulsozialarbeiterin die Klassenlehrer bei der Durchführung des Lions-Quest-Unterrichtes (Soziales Kompetenztraining), bei Projekten und Wettbewerben. So wurde die Schule bereits mehrfach mit dem Qualitätssiegel "Lions Quest" ausgezeichnet und erhält seit vielen Jahren den Titel "Schule der Toleranz".

In der Klassenstufe 9 wird durch die Schulsozialarbeiterin ein Kursangebot "Eltern sein - eine Verantwortung für`s Leben" mit einer wöchentlichen Unterrichtsstunde durchgeführt.

Die Ausbildung von Schülerstreitschlichtern durch die Schulsozialarbeit hat an der Schule eine langjährige Tradition.


Ansprechpartnerin

Annett Wehrmann
Telefon: (0341) 44 23 09-29
E-Mail: ssa.pest.ms@caritas-leipzig.de
Internet: www.heinrich-pestalozzi-schule.de

Anwesenheitszeiten
Montag bis Donnerstag  09:00 - 15:00 Uhr
Freitag                                09:00 - 13:00 Uhr                                                                                                   sowie nach Vereinbarung


Anschrift
Pestalozzistraße 39/41
04178 Leipzig

    
    




    
    



Bischöfliches Maria-Montessori-Schulzentrum

Maria Montessori Schulzentrum

Das Bischöfliche Maria-Montessori-Schulzentrum in Leipzig-Grünau ist eine Schule in kirchlicher Trägerschaft. Ein christliches Welt- und Menschenbild prägt das Schulleben in Grundschule, Mittelschule und Gymnasium, welche unter einem Dach eng miteinander vernetzt sind. Besonderes Augenmerk wird auf das selbstständige Lernen der Schülerinnen und Schüler nach dem Montessori-Konzept und ein soziales Miteinander gelegt. Außerdem werden am Schulzentrum eine offene Auseinandersetzung mit verschiedenen Begabungen, anderen Nationalitäten und Religionen sowie soziale Verantwortung gefördert. Gemeinsame Gottesdienste vor besonderen christlichen Festtagen, katholischer Religionsunterricht sowie wöchentliche Morgenandachten gehören zum Schulalltag, wobei die Religiosität der Schüler keine Voraussetzung ist.

Das Bischöfliche Maria-Montessori-Schulzentrum Leipzig und der Caritasverband Leipzig e.V. blicken auf eine langjährige erfolgreiche Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe zurück. Im Schuljahr 2006/2007 entstanden erste Kooperationsbeziehungen mit der Entwicklung von Ganztagsangeboten, die bis heute das Angebot der Schule ergänzen. Seit dem Schuljahr 2010/2011 ist die Schulsozialarbeit ein fester Bestandteil des Schullebens.

Ansprechpartnerin:

Lucie-Marie Jahn

Telefon: 0341-41570765
E-Mail: l.jahn@caritas-leipzig.de

Anwesenheit:
Montag-Freitag 10:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Anschrift:
Alte Salzstraße 61-65
04209 Leipzig
Internet: www.montessori-leipzig.de

Schulsozialarbeit im Landkreis Leipzig

Grundschule "Bücherwurm" Grimma West

Die Schulsozialarbeit fungiert als Schnittstelle zwischen Schule, Elternhaus, Jugendamt, Gemeinwesen und sozialen Diensten.

Sie ist Ansprechpartner für alle Schüler, Eltern und Kollegen der Schule und steht für Beratungen und Einzelfallhilfen zur Verfügung.

Einen großen Stellenwert haben die Sozialen Kompetenztrainingsstunden in den einzelnen Klassen, in denen sich die Schülerinnen und Schüler angeleitet und unterstützt durch die Schulsozialarbeiterin intensiv mit Thematiken wie Freundschaft, Umgang mit Gefühlen, Klassenzusammenhalt und vielem mehr beschäftigen.

Außerdem bietet die Schulsozialarbeit den ca. 250 Schülern vielfältige Angebote in Form von AGs und Projekten an. So werden Projekte mit Schwerpunkten wie Medienkompetenz, Stärkung des Selbstwertgefühls und der sozialen Kompetenzen mit Hilfe von erlebnispädagogischen Ansätzen und Methoden, sowie Übergangsprojekte von der Grundschule an die weiterführenden Schulen initiiert.

Ansprechpartner

Helena Wagner
Telefon: (03437) 76 22 59
Mobil: (01520)  31 59 379
Fax: (03437) 70 79 51
E-Mail: ssa.buecherwurm.gs@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten
Montag bis Freitag 8.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung


Anschrift
Grundschule "Bücherwurm"
Vorwerkstraße 34
04668 Grimma



Schulzentrum Markranstädt

Angesichts dieser hohen Schülerzahl sind eine Schulsozialarbeiterin und ein Schulsozialarbeiter vor Ort tätig. Beide sind Ansprechpartner für alle Schüler, Lehrkräfte sowie Eltern beider Schularten.

Die wesentlichen Aufgabenbereiche unserer Schulsozialarbeit umfasst zum einen die Beratung bzw. Einzelfallhilfe von Schülern, Erziehungsberechtigten sowie Lehrern. Bei Bedarf werden Ratsuchende an weiterführende Hilfsangebote vermittelt. Die Zusammenarbeit mit allen Akteuren am Ort Schule gestaltet sich stets kooperativ. Die Schulsozialarbeit führt sozialpädagogische Gruppenarbeit im Klassenverband durch und bietet themenspezifische Präventionsveranstaltungen an. Zudem arbeitet die Schulsozialarbeit mit den Schülervertretern der beiden Schulen eng zusammen und unterstützt diese bei Ideen zur Mitwirkung am Lernort Schule.

Ansprechpartner:

Kristin Ehnert
Christian Braun-Weidemann

Telefon: (034205) 20 96 05
E-Mail: ssa.markranstaedt.gyos@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung

Anschrift:
Parkstraße 9
04420 Markranstädt

Gymnasium MarkranstädtGymnasium MarkranstädtStadt Markranstädt

Oberschule MarkranstädtOberschule MarkranstädtStadt Markranstädt

Internet:
www.oberschule-markranstaedt.de
www.gymnasium-schkeuditz-haus-markranstaedt.de

Clemens Thieme Grundschule

Mit Spezialklassen für Lese- und Rechtschreibschwäche ist die Grundschule das Zentrum für diese Lernschwäche im Landkreis Leipzig. Die Schule bietet eine Bandbreite an Ganztagsangeboten und Arbeitsgruppen im Nachmittagsbereich an. Angegliedert an die Schule ist das Hortangebot.

Seit 2014 gibt es an der Clemens-Thieme Grundschule Schulsozialarbeit. Gerade im Grundschulbereich bieten offene Gesprächs-, Kontakt- und Freizeitangebote den Schülern eine leicht anzunehmende, unverbindliche Kontaktmöglichkeit. Sie ermöglichen ein gegenseitiges Kennenlernen und Erleben. Spätere intensive Kontakte können dadurch erleichtert werden.

In der gegebenenfalls entstehenden Beratung und Einzelfallarbeit unterstützt die Schulsozialarbeiterin die SchülerIinnen während ihrer Schulzeit vor dem Hintergrund von Schulschwierigkeiten, altersentsprechenden Entwicklungsthematiken oder auch auftretenden Schwierigkeiten im Elternhaus. Die Schulsozialarbeiterin berät die SchülerIinnen und entsprechend des Bedarfes die Eltern oder auch LehrerIinnen darin, geeignete Lösungswege zu erarbeiten. Einem jeden Unterstützungsangebot liegen  die Grundsätze der Vertraulichkeit und der Freiwilligkeit zugrunde.  

In präventiven wie gruppenpädagogischen Angeboten lernen die SchülerInnen den Blick auf ihre Stärken und das Miteinander zu richten, um sich so als wichtigen Teil einer Gemeinschaft zu erleben, die sie als angenehm und wertvoll empfinden.

Um altersentsprechende Entwicklungsthematiken aufzugreifen, bietet die Schulsozialarbeiterin den Sorgeberechtigten, Lehrern und Erziehern Informationen zu speziellen Themen  wie Erziehungsfragen, Lernen, Schulübergängen an und vermittelt gegebenenfalls in weiterführende Hilfen.

Clemens Thieme Grundschule

Ansprechpartnerin

Marie-Kristin Jäger
Mobil: (01578) 7 81 59 08
E-Mail: ssa.clemens-thieme.gs@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten
Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung
Raum 0.40.

Anschrift
Sauerbruchstraße 1
04552 Borna




Oberschule Grimma

Beratung und Einzelfallarbeit sind die zentralen Arbeitsschwerpunkte des Schulsozialarbeiters vor Ort. Schulsozialarbeit ist kein eigenständiges, in sich geschlossenes Projekt, sondern - im besten Sinn - ganz fest verwoben im schulischen Alltag der Oberschule Grimma.

Kommunikation ist das erste und wichtigste Mittel der Arbeit: gut ansprechbar zu sein, auf die Menschen zuzugehen, allen Beteiligten gegenüber ein größtmögliches Maß an Transparenz zu bieten (nicht zu verwechseln mit Offenheit: die Schweigepflicht ist unantastbar), und aus fachlicher Sicht die Relevanz zu beurteilen und Interventionen genau zu planen, durchzuführen und auszuwerten, das sind die Gütekriterien der Schulsozialarbeit.

Entsprechend der Anfragen, Bedarfe und Wünsche der Schülerinnen und Schüler aber auch durch Lehrer und Eltern herangetragene Anliegen gilt es, Schwerpunkte zu setzen.

Die Beratungsgespräche (mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern und Sorgeberechtigten) sind gekennzeichnet durch eine hohe Zeitintensität und eine zum Teil unbestimmte Gefühlslage, eine Mischung aus Ratlosigkeit, Wut, Schuld, Scham und Trotz, bis hin zur offenen Feindseligkeit. All dies gilt es aufzugreifen und in eine gute, für alle annehmbare Situation zu überführen, in welcher ein gutes Arbeiten möglich ist mit der Zielstellung, die Beziehungsebene zu stärken und Handlungsoptionen sichtbar zu machen.

Schwierig ist der Umstand, Geduld von den Eltern für sich und ihr Kind zu fordern. Keine Beratung schafft es sofort, Unerwünschtes abzuwenden, schwere Konflikte zu Hause und in der Schule beizulegen, gute Noten entstehen zu lassen. Viele der Elterngespräche finden auch gemeinsam mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen oder der Schulleitung statt.

Neben Beratungen führt der Schulsozialarbeiter themenspezifische Projekte z.B. zur Suchtprävention, Sexualität, Umgang mit Whatsapp und sozialen Netzwerken durch und bietet punktuelles soziales Kompetenztraining in Klassen an.



Oberschule Grimma

Ansprechpartner

Axel Mönig

Telefon: (03437) 91 12 03 (Sekretariat der Schule)
E-Mail: ssa.grimma.ms@caritas-leipzig.de
Internet: www.oberschule-grimma.de

Anwesenheitszeiten
MO - FR 8.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Anschrift
Oberschule Grimma
Am Wallgraben 23
04668 Grimma

Schule am Pulverturm, Schule zur Lernförderung Grimma

Diese haben Schwierigkeiten in den Bereichen Lern- und Leistungsverhalten, Sprachentwicklung, Wahrnehmung und / oder Sozialverhalten. Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen so auf ihr Leben vorbereitet werden, dass sie es weitgehend selbständig gestalten können. Um ihnen dafür einen bestmöglichen Start zu bieten, können sie nach 10 Schuljahren den Hauptschulabschluss erlangen.

Seit 2004 arbeiten Mitarbeiter des Caritasverbandes Leipzig e.V. mit der Schule zur Lernförderung Grimma zusammen und bieten Soziale Kompetenztrainings für Schulklassen an. Die über die Jahre fortgeführten und ausgebauten Angebote mündeten 2008 darin, dass die durch den Caritasverband Leipzig e.V. erbrachte Leistung der Schulsozialarbeit ein fester Bestandteil an der Schule geworden ist.

Schulsozialarbeit an der Schule am Pulverturm versucht die soziale Benachteiligung der Kinder und Jugendlichen auszugleichen und für sie ein Ansprechpartner für all ihre Sorgen und Nöte zu sein. In Beratungsgesprächen finden die Schülerinnen und Schüler Raum und Unterstützung, um über ihre individuellen Problemlagen zu sprechen und darüber hinaus ihre Ressourcen aufzudecken und zu stärken.

Um den Transfer vom Einzelnen zur Gruppe zu unterstützen, bietet die Schulsozialarbeit Soziales Lernen als festen Bestandteil im Stundenplan an. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit Themen zum Umgang mit Gefühlen, Klassenklima und Selbstwirksamkeit in ihrer Lebenswelt auseinander. Ergänzende Präventions- und Projektangebote werden in Absprache mit Lehrerinnen und Lehrern der Schule an aktuellen Bedarfen ausgerichtet. Themen sind beispielsweise der Umgang mit Cybermobbing, Pubertät oder Selbstbehauptung und Selbstschutz.
Besonders in Krisensituationen unterstützt die Schulsozialarbeit Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte dabei, Risiken und Gefahren abzuwenden und gemeinsam planvolle Hilfe-, sowie Zielstellungen und Unterstützungsangebote für den Fortlauf zu erarbeiten.

Schule am Pulverturm

Ansprechpartnerin
Stephanie Förste
Telefon: (03437) 70 11-86
Fax: (03437) 70 11-85
E-Mail: ssa.pulverturm.fs@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten
Montag - Freitag 8:00 - 14:00 Uhr

 

 

 

Anschrift der Schule:
Schule am Pulverturm, Schule zur Lernförderung Grimma
Am Pulverturm 8
04668 Grimma

Gymnasium St. Augustin zu Grimma

Seit dem Schuljahr 2009/2010 ist die Schulsozialarbeiterin am Gymnasium tätig und Ansprechpartnerin für alle Schülerinnen und Schüler, insbesondere diejenigen Schüler, die sozial benachteiligt, individuell beeinträchtigt oder mit kurzfristigen oder verfestigten schulischen, beruflichen, sozialen oder persönlichen Konflikten konfrontiert sind. SchülerInnen mit psychischen und psychosomatischen Anzeichen nehmen das Beratungsangebot in Anspruch. Diese werden darin unterstützt, mit den Anforderungen des Schulalltags besser umzugehen, sowie Stress und Versagensängste zu bewältigen. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt bilden beispielsweise die Klärung verfestigter Konflikte mit Gleichaltrigen, das Auflösen von Mobbing sowie die Unterstützung bei psychosozialen und familiären Problemlagen.

Neben der Beratung und Fallarbeit mit einzelnen Schülern arbeitet die Schulsozialarbeiterin mit ganzen Klassen in Form von Gruppen- und Projektarbeit. Im regelmäßig stattfindenden Sozialen Kompetenztraining stehen die Verbesserung des Miteinanders in der Klasse im Vordergrund, sowie die Bearbeitung von aktuellen Problemlagen, um so den Klassenzusammenhalt zu stärken und eine Verbesserung des Klassenklimas und letztendlich auch des Schulklimas herbeizuführen.

St. Augustin Gymnasium

Ansprechpartnerin
Kerstin Wenzel
Telefon: (01577) 1 94 99 52
E-Mail: ssa.st.augustin.gy@caritas-leipzig.de
Internet: www.staugustin.de

Anwesenheitszeiten

Montag bis Freitag 08.00 - 14.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Anschrift
Gymnasium St. Augustin zu Grimma
Klosterstraße 1
04668 Grimma


Oberschule Kitzscher

Oberschule Kitzscher

Die Schüler der Oberschule Kitzscher erhalten eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung, in welcher die Kinder und Jugendlichen einen Realschulabschluss (nach zehn Schuljahren), einen qualifizierte Hauptschulabschluss (nach neun Schuljahren) und einen Hauptschulabschluss (nach neun Schuljahren) absolvieren können.

Mit ihrer medienpädagogischen Ausrichtung, wie dem Schülerfernsehn und dem Projekt "Schule interaktiv", stellt die Oberschule Kitzscher ein besonderes Merkmal dar. Eine weitere Besonderheit der Oberschule Kitzscher ist die enge Kooperation mit dem "Theater der Jungen Welt". Die Schulsozialarbeit ist in der Oberschule Kitzscher seit 2008 vor Ort und die Zusammenarbeit zwischen Schule und Schulsozialarbeit ist durch viele gemeinsame Gespräche, Aktionen und Präventionsprojekte gekennzeichnet.

Ansprechpartnerin

Susanne Matros
Telefon: (03433) 7 44 97-13
Fax: (03433) 74 48-04
E-Mail: ssa.kitzscher.ms@caritas-leipzig.de

Anwesenheitszeiten
Montag          8.30 - 14.30 Uhr
Dienstag        8.30 - 15.00 Uhr
Mittwoch       8.30 - 15.00 Uhr
Donnerstag  11.00 - 16.00 Uhr
Freitag          8.30 - 14.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Anschrift
Trageser Straße 40c
04567 Kitzscher
Internet: www.ms-kitzscher.de