URL: www.caritas-leipzig.de/aktuelles/presse/eigentuemerwechsel-im-seniorenwohnpark-connewitz--caritasverband-leipzig-darf-se
Stand: 05.04.2017

Pressemitteilung

Eigentümerwechsel im Seniorenwohnpark Connewitz – Caritasverband Leipzig darf Serviceleistungen nicht mehr anbieten

Nachdem im Frühjahr 2014 ein Eigentümerwechsel im Objekt Seniorenwohnpark Connewitz stattgefunden hat, wurden dem Caritasverband Leipzig, der bereits seit 14 Jahren mit seinen Diensten in Service, Pflege und Begegnung vor Ort ist, die Mietverträge für die Begegnungsstätte, das Pflegebad und das Servicebüro gekündigt. Damit wird den Mitarbeitern des Caritasverbandes die Grundlage genommen, den Menschen vor Ort Serviceleistungen anzubieten.

Für die Bewohner der Biedermannstr. 40 hat dies weitreichende Folgen: zum 31.12.2014 musste der Caritasverband die Serviceverträge mit den Bewohnern kündigen. Der bisher bestehende Kooperationsvertrag mit dem Malteser Hilfsdienst e. V. musste vom Caritasverband ebenso zum Jahresende gekündigt werden. Die Kündigung der Serviceverträge hat auch Auswirkungen auf das Angebot des gemeinsamen Essens und die Durchführung von Reinigungsarbeiten, die bisher von Kooperationspartnern des Caritasverbandes übernommen wurden. Von der Kündigung unbenommen sind die bestehenden Pflegeverträge zwischen dem Caritasverband und vielen Bewohnern der Biedermannstraße 40.

In einem persönlichen Treffen zwischen den Bewohnern des Seniorenwohnparks und dem Caritasverband am Montag, 06. Oktober 2014, zeigten sich viele Seniorinnen und Senioren verunsichert und betroffen über die veränderte Situation. Viele von ihnen hatten sich gerade wegen der Angebote der Caritas für das betreute Wohnen in der Biedermannstraße entschieden. "Wir haben hier im Seniorenwohnpark über viele Jahre etwas aufgebaut. Da ist eine Beziehung zu den Bewohnern entstanden und das soll nun alles plötzlich mit dem Eigentümerwechsel vorbei sein", sagte Tobias Strieder, Geschäftsführer des Caritasverbandes, zur aktuellen Situation.

In Sorge sind die Seniorinnen und Senioren in der Biedermannstraße 40 nicht nur wegen der ungeklärten Zukunft des bisher von der Caritas betreuten Pflegebades, des Servicebüros und der Begegnungsstätte. Große Verunsicherung herrscht, seit der Neueigentümer der Immobilie, die Leyendecker KG, gestern, Dienstag, den 7. Oktober, auch noch einen neuen Pflegedienstanbieter vorgestellt und persönliche Gespräche zur Klärung der Pflege mit jedem einzelnen Bewohner angekündigt hat.

Letzteres ist insbesondere verwunderlich, als die Kündigung der Serviceverträge keine Auswirkungen auf die bestehenden Pflegeverträge hat. Im Gegenteil: Wie Tobias Strieder, Geschäftsführer des Caritasverbandes Leipzig gegenüber den Bewohnern versicherte, wird die Caritas ungeachtet vermeintlicher Konkurrenzofferten wie gehabt als Pflegedienst vor Ort sein. Auch wenn der Eigentümer an seiner Kündigung festhält und die Räumlichkeiten für den Caritasverband nicht mehr zur Verfügung stehen sollten, ist das Angebot ambulanter Pflege durch das umfassende Netz von Caritas-Stützpunkten für den Seniorenwohnpark Connewitz gesichert.



www.caritas-leipzig.de