Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Caritas

Transparenz

Logo: Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Der Deutsche Caritasverband e. V. (DCV) legt großen Wert auf Transparenz. Deshalb hält er auf seiner Website einen Transparenzbericht der Zentrale des Deutschen Caritasverbandes e.V. vor und hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Ziel der Initiative ist, dass Organisationen einheitliche Angaben zu Satzung, Namen der Entscheidungsträger, Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur veröffentlichen.

Auf folgenden Übersichtsseiten finden Sie alles zum Thema Transparenz und Berichte für

Logo - DZI-Spendensiegel

2019 wurde dem Deutschen Caritasverband e. V. erneut das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) zuerkannt. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben liegt unter zehn Prozent und wurde vom DZI als niedrig bescheinigt.

Transparenzstandards für Caritas und Diakonie

Darüber hinaus haben Caritas und Diakonie gemeinsame Transparenzstandards entwickelt, die zuletzt 2019 grundlegend überarbeitet und veröffentlicht wurden.

Die Transparenzstandards stellen einen bundeseinheitlichen Rahmen für die kirchlichen Wohlfahrtsverbände und die ihnen angehörigen Rechtsträger dar. Dieser Rahmen muss den unterschiedlichen Anforderungen und Rahmenbedingungen gerecht werden. Deshalb berücksichtigen sie insbesondere im Leistungsbereich die Spezifika der verschiedenen Hilfebereiche.

Ansprechpartner im Deutschen Caritasverband e. V. für Fragen der Transparenz:

Dr. Christopher Bangert
Telefon: 0761 200-326
E-Mail: christopher.bangert@caritas.de

Weitere Informationen zum Herunterladen
Transparenzstandards von Caritas und Diakonie

Die Transparenzstandards (Stand: Januar 2019) haben zum Ziel, dass Verbände, Unternehmen und Einrichtungen der kirchlichen Wohlfahrt gegenüber der Öffentlichkeit professionell und glaubwürdig auftreten und ein klares Profil gewinnen. Sie sind als Rahmen und Hilfestellung zu verstehen und erfüllen auch die Kriterien der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ).

Rahmenbedingungen einer christlichen Unternehmenskultur in Caritas und Diakonie

Die Rahmenbedingungen christlicher Unternehmenskultur enthalten Qualitätsanforderungen, die ergänzend zu einem anerkannten Qualitätsmanagementsystem der Herausstellung des christlichen Identitätsprofils eines Trägers und seiner Einrichtungen dienen. Schwerpunktmäßig werden nur Anforderungen benannt, die über die Werte und Anforderungen der säkularen Gütesiegel hinausgehen.

Infografik zu Aufgabe, Arbeitsfeldern und Finanzierung der Caritas

Die Infografik liefert Zahlen und Fakten zur Finanzierung einzelner Dienste und Einrichtungen der Caritas in Deutschland (Daten aus der Caritas-Zentralstatistik sowie internen Erhebungen, Stand: 2018).

Verwandte Einträge
Mehr dazu auf caritas.de:
Transparenzbericht der Zentrale des Deutschen Caritasverbandes e. V.

Die Bundeszentrale des Deutschen Caritasverbandes setzt mit diesem Transparenzbericht die gemeinsam von Caritas und Diakonie entwickelten Transparenzstandards um. Der Bericht enthält alle wichtigen Informationen, die der Öffentlichkeit Einblick in... Mehr

Die Transparenzstandards von Caritas und Diakonie

Transparenz ist kein Selbstzweck, sondern stärkt das Profil der eigenen Organisation gegenüber der Öffentlichkeit und gibt zugleich zu verstehen, dass sie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist. Die hier zur Umsetzung für alle... Mehr

So finanziert sich die Caritas

Die Finanzierung der Dienste und Angebote der Caritas hängt von vielen Faktoren ab. Auf dieser Seite zeigen wir, wer für was bezahlt, welche Rolle öffentliche und kirchliche Zuschüsse spielen und wie die Finanzierung in einzelnen Bereichen konkret... Mehr

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Der Deutsche Caritasverband e. V. mit seiner Hauptgeschäftsstelle in Freiburg, seinen Büros in Berlin und Brüssel sowie seiner Auslandsabteilung Caritas international hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Mehr