Pressemitteilung

Caritas Herbststraßensammlung vom 15.-24.09.

Der Caritasverband Leipzig e. V. bittet im Rahmen der Herbstsammlung um Spenden für die Aktivitäten der Wohnungslosenhilfe.

Familie mit ihrem Wohnzimmer auf der StraßeDeutscher Caritasverband, Fotograf: Darius Ramazani

Schulden, Konflikte in der Partnerschaft oder psychische Erkrankungen - die Gründe wohnungslos zu werden sind vielfältig. Für Menschen mit sozialen Problemen wird es auch in Leipzig immer schwieriger bezahlbare Wohnungen zu finden. Wohnungslose Menschen haben keine Lobby und sind am Wohnungsmarkt meist chancenlos. Die Mitarbeiter(innen) des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) des Caritasverbandes Leipzig e. V. helfen diesen Menschen soziale Krisen zu bewältigen und eine positive und stabile Lebensperspektive zu entwickeln. Mithilfe Ihrer Spende ermöglichen Sie Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, an Freizeitaktivitäten teilnehmen zu können und unterstützen Aktionen in Leipzig, die auf die Problematik der Wohnungslosigkeit aufmerksam machen sollen.

Der Caritasverband Leipzig e.V. ist mit knapp 300 Mitarbeiter(innen) in rund 24 Diensten und Einrichtungen ein Ortscaritasverband im Bistum Dresden-Meißen und zugleich anerkannter Sozialdienst der katholischen Kirche.

Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche unterhält die Caritas im Bistum Dresden-Meißen rund 300 Dienste und Einrichtungen, in denen Menschen am Rande der Gesellschaft, Familien, allein Erziehende, Alte und Kranke, Mütter in Not, Wohnungslose oder Migrant(innen) Hilfe und Rat erfahren. Mit den Spenden aus der Straßensammlung werden vor allem jene Angebote finanziert, die nicht durch öffentliche Gelder gedeckt sind.

Wichtiger Hinweis:
Da sich jedes Jahr auch Betrüger auf den Weg machen, weist die Caritas ausdrücklich darauf hin, dass sich die legitimierten Sammler durch einen nummerierten Ausweis oder eine nummerierte Sammelliste ausweisen können. Der Ausweis wird zusammen mit einer verplombten Spendenbüchse ausgegeben, die die gleiche Nummer trägt. Auf der Liste und auch auf dem Ausweis ist eine Telefonnummer angegeben, unter der man sich von der Richtigkeit der Dokumente überzeugen kann.