Campus Lorenzo

Aufbruch im Quartier

Auf 12000 Quadratmetern Fläche wird zukünftig "gemeinsam Leben gestaltet". Auf 12000 Quadratmetern Fläche wird zukünftig "gemeinsam Leben gestaltet". (c) Frank Schütze priori relations

Wer die Bedingungen und das Umfeld der Pfarrei in Reudnitz im Leipziger Osten kennt, weiß was das Projekt Campus Lorenzo und die Entwicklung des Areals rund um die Pfarrei allen beteiligten Akteuren an Chancen eröffnet. Es ist ein gemeinsames Projekt der Pfarrei, der Johanniter Akademie, der Caritas und dem Investor basis d - eine Tochtergesellschaft des kirchlichen Wohnungsbauunternehmens der Joseph-Stiftung im Erzbistum Bamberg.

Erste Nutzungsideen zur Entwicklung des insgesamt rund 9.000 qm großen Areals führen auf das Jahr 2008 zurück. Damals wurden die benachbarten und bereits länger leerstehenden und zum Teil schon verfallenen Gebäude des ehemaligen Paul-Lange-Heims durch das Liegenschaftsamt der Stadt erfolglos ausgeschrieben. Der Zuschnitt und der Zustand der Gebäude war wenig attraktiv und fand zum damaligen Zeitpunkt keine Käufer. Unterdessen hat sich die Situation auf dem Immobilienmarkt deutlich verändert und würde derartige Projekte vermutlich heute nicht mehr möglich machen. Lange Zeit blieb durch unterschiedliche kommunale Interessenlagen ungewiss,
was aus dem Gebäudebestand werden soll. In dieser Zeit ist es den Projektpartnern gelungen, die Stadt von den Ideen einer sozialen Nutzung zu überzeugen. Insbesondere der Bedarf an Kitaplätzen öffnete Türen für weitere Verhandlungen.

Campus_SpatenstichSpatenstich für den neuen Campus: Pfarrer Thomas Hajek; Steffen Kretzschmar, Geschäftsführer basis d; Lars Menzel, Leiter Bildungsinstitut Johanniter; Tobias Strieder, Geschäftsführer Caritasverband Leipzig e. V. (v.l.n.r.(c) Frank Schütze

Ein Campus für alle Generationen

Im ersten Bauabschnitt entsteht die Caritas Kita Don Bosco im alten Pfarrgarten, den die Gemeinde im Grundstückstausch für den Bau zur Verfügung stellt. Im zweiten Bauabschnitt entstehen ein Internat und die Fachschule der Johanniter Akademie und im dritten Bauabschnitt wird Wohnraum für verschiedene Generationen geschaffen.

Die Planungen umfassen dabei auch ein Betreutes Wohnen für Senioren, eine Tagespflege mit Stützpunkt der Caritas Sozialstation sowie ein ambulantes Angebot der Jugendhilfefür Mutter und Kind. Der Investor basis d bemüht sich um Förderungen aus dem sozialer Wohnungsbauprogramm.

Die Gesamtinvestition für den Campus Lorenzo beziffert basis d auf ca. 20 Mio. Euro. Der gesamte Campus Lorenzo soll im Jahr 2021 fertiggestellt sein. Der Abriss der Gebäude an der Riebeckstraße und Stötteritzerstraße ist nun genehmigt, einzig das Eckgebäude an der
Witzgallstraße, das ehemalige Johannishospital, darf aus Gründen des Denkmalsschutzes nicht abgerissen werden. Es wird für das zukünftige Internat der Johanniter Akademie hergerichtet. Die Caritas Kita Don Bosco soll im Herbst 2019 eröffnet werden.

Baustelle KitaSchritt für Schritt wächst das Gebäude der Kindertagesstätte. Die Eröffnung ist für das dritte Quartal 2019 geplant. (c) Josefa Tiefensee

Ein Gemeindezentrum entsteht

Die Pfarrei St. Laurentius wird zukünftig den Charakter des Gemeindezentrums der noch neu zu gründenden Pfarrei sein und zugleich das geistliche Zentrum im Campus bilden. Das Bistum unterstützt Pläne für einen Umbau und die Sanierung des Kirch- und Gemeindehauses. Die Johanniter erweitern ihre Kapazitäten und bleiben zugleich auch langfristig Mieter der Pfarrei. Gemeinsam werden wir als Kirche ökumenisch in den Stadtteil ausstrahlen, die Begegnung der Generationen ermöglichen und Leben gestalten.