Begleitung in Not

Gemeinschaftsunterkunft Robert-Koch-Klinik

Marcus Zschornack, Caritasverband Leipzig e. V. und Simone Flieger, Pflegedienstleiterin Klinikum St. Georg.Marcus Zschornack, Caritasverband Leipzig e. V. und Simone Flieger, Pflegedienstleiterin Klinikum St. Georg.

In der Gemeinschaftsunterkunft an der Robert-Koch-Klinik in Grünau leben aktuell neun Flüchtlingsfamilien mit insgesamt 23 Kindern zwischen 0 und 18 Jahren. Der jüngste Bewohner erblickte erst am 20. Dezember das Licht der Welt. Zuvor waren die Asylsuchenden, die u. a. aus Syrien und Afghanistan stammen auf dem Messegelände sowie in der Ernst-Grube-Halle untergebracht.
Betreut werden die Bewohner vor Ort durch qualifizierte Flüchtlingssozialarbeiter des Caritasverbandes Leipzig e. V., die die Flüchtlinge im Alltag unterstützen. Es ist die erste Gemeinschaftsunterkunft in Trägerschaft des Caritasverbandes Leipzig e. V.

Im Dezember leisteten die Mitarbeiter des Klinikums St. Georg, zu dem das Robert-Koch-Klinikum gehört, "Nachbarschaftshilfe" und sammelten Geld- und Sachspenden für die Unterkunft. Durch das Engagement der Mitarbeiter konnte so ein Spielzimmer für die Flüchtlingskinder eingerichtet werden. Auch die Mitarbeiter des Caritasverbandes Leipzig e. V. und die Gemeindemitglieder der Pfarrei St. Martin in Leipzig-Grünau sammelten zahlreiche Spenden für die Bewohner in der Gemeinschaftsunterkunft. Die Gemeindemitglieder haben u. a. das Spielzimmer mit Möbeln ausgestattet.

Herzlich bedanken möchten wir uns auch für die ehrenamtliche Unterstützung durch die vielen Privatpersonen und Initiativen. Wenn Sie uns ehrenamtlich unterstützen möchten, dann freuen wir uns über Ihren Anruf!

Herzlichen Dank dafür!