Kinder- und Jugendtreff Kojule

Das Kinder- und Jugendtreff Kojule bietet ihnen Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags unter Anleitung ausgebildeter Sozialpädagogen sowie eine abwechslungsreiche und sinnvolle Freizeitgestaltung. So ist die Einrichtung ein Sozialisationsangebot, d. h. ein Lernfeld im Rahmen der offenen Kinder- und Jugendarbeit nach § 11 KJHG.
Wir sind Ausbildungspartner für Berufsakademie-Studenten, bieten Praktikumsplätze für Studenten der Sozialpädagogik/Sozialarbeit und es kann ein freiwilliges Jahr geleistet werden. Gerichtlich auferlegte Stunden können in der Kojule geleistet werden. Darüber hinaus wird die Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtlich unterstützt.

Spezifisches Profil des Kinder- und Jugendtreffs Kojule

Kinder bilden einen Kreis

  1. Lebenshilfe und Freizeitgestaltung
  2. Geschlechtsspezifische Arbeit nach Gendermainstreaming
  3. Bildungsfahrt LeKiJuTa

Unser Anliegen

Wir Mitarbeiter haben das Anliegen, dass die Kinder und Jugendlichen sich als ernstzunehmende Personen erfahren, mit all ihren typisch widersprüchlichen Ausprägungen (Anpassung, Provokation, Leistungsdruck und -flucht etc.) und so Lebenssinn und Orientierung finden können.

Wir wollen bewirken, dass Kinder und Jugendliche die sozialen Geschlechterrollen (gender) bewusst reflektieren und eine starke eigene Identität entwickeln. Dafür gibt es z. B. separate Zeiten, in denen nur Mädchen oder Jungen Angebote der Einrichtung wahrnehmen. Wir wollen ein ganzheitliches Gesundheitsbewusstsein (Ernährung, Körper, Geist, Seele) fördern. Kinder und Jugendliche sollen ihre persönlichen Fähigkeiten und Ressourcen kennen lernen.

Unsere Angebote in den täglichen Öffnungszeiten

  • Cafébetrieb
  • Childen Mittagstisch: Täglich wird eine gesunde und kreative Mahlzeit zubereitet, bei dem alle gemeinsam einkaufen, kochen und essen. Das Angebot ist kostenfrei.
  • Spiele (TT, Billard, Dart, Brettspiele)
  • Kreativangebote
  • Sport- und Bewegungsspiele (vorrangig Fußball und New Games, bouldern an der hauseigenen Kletterwand)
  • Betreutes Internetcafé
  • Medienprojekte
  • Kojule-Filmclub (Do. und Fr. ab 14.00 Uhr)
  • Turniere (Billard, Kicker, Poker etc.)
  • Hilfen in besonderen Lebenslagen
  • Gesprächsangebote
  • Situative Beratung
  • Einzelfallhilfe
  • Bildungsarbeit
  • Hausaufgaben-, Lern- und Bewerbungshilfe
  • Musikworkshops (Rhythmusinstrumente, Gitarre und Klavier)
  • Bandproben
  • Gartenprojekte
  • Hausmeistertage/Reparaturen
  • Arbeit mit Interessensgruppen
  • Clubversammlung
  • Ferienpassangebote
  • Bildungs- und Freizeitfahrten
  • Eigenverantwortliche Veranstaltungen