Alltagsbegleiter - Ich nehm mir Zeit für Dich

Zeit und Unterstützung bekommen diejenigen Menschen (ohne Pflegestufe), die sich über einen Besuch und kleine Hilfen im Alltag freuen.
Hilfen, die geboten werden können, sind zum Beispiel: gemeinsames Einkaufen, Spazierengehen oder auch die Begleitung zum Arzt, gemeinsame Besuche von Kulturveranstaltungen, Begleitung bei Behördengängen, zur Bibliothek sowie kleine Hilfen im Haushalt oder Lese-, Spiele- und Kaffeenachmittage.

Hauptaugenmerk liegt dabei immer auf gemeinsamen Tätigkeiten, denn Alltagsbegleiter sind keine Haushaltshilfen. Alltagsbegleiter kann jede geeignete Person werden, deren Wohnsitz im Freistaat Sachsen liegt. Alltagsbegleiter und zu begleitende Person dürfen nicht bis zum zweiten Grad verwandt oder verschwägert sein und nicht in häuslicher Gemeinschaft leben. Eine Aufwandsentschädigung richtet sich nach der geleisteten Stundenzahl.

Sie möchten Hilfe und Unterstützung durch einen Alltagsbegleiter oder sind selbst daran interessiert Alltagsbegleiter zu werden? Vielleicht helfen Sie auch bereits einer Nachbarin oder einem Bekannten und erfüllen zusammen, ohne dass es Ihnen bewusst ist, die Anforderungen für das Projekt "Alltagsbegleiter".

Caritas möchte mit der Unterstützung des Projektes nicht nur mehr Menschen animieren sich ehrenamtlich zu engagieren, sondern auch den bereits ehrenamtlich Aktiven eine größere Wertschöpfung zu kommen zu lassen.

Nähere allgemeine sowie spezielle Informationen über die Anforderungen und Möglichkeiten einer finanziellen Aufwandsentschädigung finden Sie im Internet unter: www.caritas-leipzig.de oder bei Grit Riethmüller (Telefon: 0341/9636148).

"Alltagsbegleiter für Senioren" ist ein Projekt des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz.