Nachricht

Spielend für den guten Zweck

Als Kette durch einen Hulahupreifen klettern und dabei eine Wegstrecke �berwinden, war nicht ganz leicht.

18 Teams - bestehend aus jung und alt - absolvierten erfolgreich und mit viel Spaß einen Parcours mit sieben Spielstationen. Geschick, Gleichgewichtssinn, Logik und Geduld waren dabei gefragt - aber noch viel wichtiger war der Teamgeist, denn die meisten Spiele konnten nur zusammen gelöst werden.

"Und das Ganze galt dann auch noch einem guten Zweck, denn eingespielt wurden dabei 1.000 € für einen neuen Möbeltransporter der Leipziger Caritas, der im April in Grünau durch Brandstiftung vollständig zerstört wurde" so der Caritas Geschäftsführer Tobias Strieder, der sich über die Begeisterung der Teilnehmer und die finanzielle Unterstützung durch den Markkleeberger Autohändler Marco Glingowski von truckswatch GmbH  auf dem Kirchhof der Propstei freute.

Generationenspiele PropsteiWieviele Personen passen auf dieses Stück Teppich - das Team musste eng zusammenrutschen.Caritasverband Leipzig e. V.


Zum Kirchweihfest vom 5. bis 7.Mai, mit zahlreichen Spiel- und Spaßaktionen sowie einem bunten Familienprogramm, kamen hunderte Gäste. Seit zwei Jahren steht der neue Bau der Propsteigemeinde nun im Zentrum der Stadt und bietet mit seiner Architektur einen echten Blickfang am Martin-Luther-Ring.

Zum Kirchweihfest vom 5. bis 7.Mai, mit zahlreichen Spiel- und Spaßaktionen sowie einem bunten Familienprogramm, kamen hunderte Gäste, um zusammen zu feiern. Seit zwei Jahren steht der neue Bau der Propsteigemeinde nun im Zentrum der Stadt und bietet mit seiner Architektur einen echten Blickfang am Martin-Luther-Ring.